Herbst-Exkursionen „Auf den Spuren des Kriegsendes 1945“

Die Herbst-Exkursionen Die kreisweite Veranstaltungsreihe erinnert an das Kriegsende vor 70 Jahren. Bereits im Frühjahr führten zahlreiche Exkursionen an die Schauplätze des Zweiten Weltkrieges angeboten. Aufgrund der großen Nachfrage werden im Herbst zehn weitere Termine angeboten. Geschichte ist kein Fall fürs Museum, sie ist ein Schlüssel zur Zukunft. Erinnern bedeutet zugleich die Aneignung der eigenen weiterlesen…

Exkursion 9 – Schüsse im Wald

Am 15. Juni 2015 fand unsere letzte Exkursion der vergangenen Veranstaltungsreihe statt. „Schüsse im Wald“ veranlassten am 29. März 1945 die Amerikaner in der Nähe von Molzhain eine Patrouille in die Wälder zu entsenden, die der Ursache dieser Schießereien auf den Grund gehen sollte. Diese Patrouille wurde mit knapp 25 Mann kampfstark aufgestellt und hatte weiterlesen…

Exkursion 8 von 9 – Gefechte in Steineroth

Unsere vorletzte Frühjahrs-Exkursion sollte die Teilnehmer durch Steineroth führen, wo sich Ende März 1945 noch Gefechte zwischen zwei Patrouillen abspielen sollte. Eine deutsche Patrouille sollte in Erkundungen herausfinden, wo sich die Amerikaner derzeit aufhalten würden, die amerikanische Patrouille sollte ihrerseits einen Vorstoß nach Steineroth wagen. Obwohl nur drei Leute angemeldet waren, wären wir am 30. weiterlesen…

Exkursion 7 – Gefechte auf der Muhlau

Am 9. Mai 2015 führte uns die siebte Exkursion nach Wallmenroth auf die Muhlau, wo die Amerikaner Anfang April 1945 auf deutschen Volkssturm traf. Während dieser Runde befassten wir besonders auch mit dem Vormarsch der Amerikaner von Dauersberg nach Scheuerfeld den sich dadurch ereigneten Gefechten. Begleitet wurde die Runde durch Georg Keßler von der Siegener Zeitung, die weiterlesen…

Exkursion 6 – Endkämpfe im Wildenburger Land

Am 2. Mai 2015 war es wieder so weit. Unsere sechste Exkursion führte dieses Mal ins Wildenburger Land nach Friesenhagen, wo es im April 1945 zu einigen zum Teil heftigen Gefechten zwischen deutschen und amerikanischen Soldaten gekommen war. Nachdem die Front anschließend über Bahnhof Wildenburg rollte, waren dies die letzten Kämpfe, die sich auf dem weiterlesen…

Exkursion 5 – Der Giebelwald als Frontgebiet im April 1945

Ende März 1945 stießen die Amerikaner an die Sieg vor und überschritten an verschiedenen Punkten den Fluss und bildeten Brückenköpfe. Von Kirchen zielte der amerikanische Vormarsch über Grindel-Brühlhof nach Freusburg. Nachdem Freusburg eingenommen war, verstrickten sich die Amerikaner auf dem Giebelwald in heftige Waldgefechte, die bis zum 6/7. April 1945 andauerten. Unsere Exkursion führte durch weiterlesen…

Exkursion 4 – Kampf um den Brückenkopf Betzdorf

Mit einiger Verspätung werde  ich während dieser und in den nächsten Wochen nun endlich auch die noch fehlenden Berichte zu den gelaufenen Exkursionen in der Region einsetzen. Unsere vierte Exkursion fand am 18, April in Betzdorf statt und führte vom Treffpunkt, Parkplatz am Flippolino, auf den Molzberg. Die Molzbergspitze ragt mit rund 340 Metern über NHN (Normalhöhennull) weiterlesen…

Exkursion 3 – Kampf um den Brückenkopf Wissen

Am 11. April 2015 fand unsere dritte Exkursion statt. Die Hinweise in der Rhein-Zeitung ließ die Anzahl der Teilnehmer auf 21 Personen ansteigen. Darunter waren auch einige Personen, die aus eigenem Erinnern meine Beiträge bestätigten oder sogar auch ergänzen konnten. Die Exkursion führte dieses Mal die interessierten Teilnehmer in den Bereich des amerikanischen Brückenkopf nördlich der weiterlesen…

Exkursion 2 – Durchbruch der 3. US Panzerdivision

Am 4. April 2015, natürlich rechtzeitig zu Ostern, hatten wir die zweite Exkursion durchgeführt. Wegen des Feiertages entsprechend in kleinem Rahmen. Angemeldet hatten sich sieben Personen, erschienen waren allerdings trotz des Osterfeiertages neun Interessierte um 15.00 Uhr am Treffpunkt in Bahnhof Ingelbach. Als kleines Highlight hatte ich für jeden Teilnehmer ein alliiertes Luftbild aus dem Jahr weiterlesen…

Exkursion 1 – Die Pak-Linie bei Hasselbach

Am 28. März 2015 wurde von uns die erste Exkursion durchgeführt. Sie führte zu Teilen durch den ehemaligen Frontbereich der 3. Panzergrenadierdivision in der Nähe von Hasselbach. Diese Linie war im März 1945 bestückt mit mehreren PaK- (Panzerabwehr), und Flak (Fliegerabwehr)- Geschützen, die tief gestaffelt hinter der deutschen Infanterie in Stellung gebracht worden war, dazu kamen ein weiterlesen…

Erinnern und Lernen

Kreisweite Veranstaltungsreihe erinnert an das Kriegsende vor 70 Jahren Geschichte ist kein Fall fürs Museum, sie ist ein Schlüssel zur Zukunft. Erinnern bedeutet zugleich die Aneignung der eigenen Vergangenheit als ein Mittel gegen das Verdrängen und Vergessen: denn wer sich erinnert, hat die Chance, aus der Geschichte zu lernen. Grund genug für die Volkshochschule Betzdorf weiterlesen…