Gräbersuche

 

“Sorgt ihr, die ihr noch im Leben steht, dass Frieden bleibt,

Frieden  zwischen  den  Menschen,  Frieden  zwischen  den

Völkern.“                                                        Theodor Heuss, 1950.

 

Die Gefallenen im Rhein-Sieg-Kreis, Westerwald und dem Siegerland

Der Bestand dieser Datenbank enthällt aktuell – 25. Februar 2018 – 2259 Datensätze zu den in der Region gefallenen deutschen Soldaten. Sie finden hier einen Großteil der Gefallenen aus der Hennef-Uckerather Umgebung bis nach Netphen, Siegen bis Seelcheid-Neunkirchen. Dennoch werden weiterhin viele Schicksale im Verborgenen liegen bleiben, da umfangreiche Umbettungen teils auch in die Heimatorte der Gefallenen erfolgten.

Sollten Sie weitere Angaben machen können oder selbst einen Gefallenen in diese Datenbank eintragen wollen, haben Sie hier die Möglichkeit dazu.

Die Datensätze beinhalten in der Regel den Vor- und Zunamen des Gefallenen, sowie Angaben zu Dienstgrad, Sterbedatum- und Ort, für einige der Gefallenen war es möglich, weitere Angaben zu ermitteln, somit weicht dieser Datenbestand zum Teil von dem ab, wie es durch die Kriegsgräberfürsorge zur Verfügung gestellt wird. Darüber hinaus war es möglich, einen Teil der ehemaligen Feldgräber zu lokalisieren und diese mit den vorhandenen Daten abzugleichen.

Hilfe zur Gräbersuche

Die suche nach “Alf” findet sämtliche Begriffe wie “Alfred”, “Alfons” und entsprechend fortführend.

Durch erweitern bzw. ergänzen des Suchbegriffes können Sie die Suche Ihren Bedürfnissen ensprechend anpassen.

Umfangreiche Ergänzungen werden folgen, hierbei ist wiederum Ihre Mithilfe und Unterstützung gefragt.

Geplant ist, zum Jahresende, auch die alliierten Gefallenen endlich erfasst zu haben.

Karte zentrieren
Ralf Anton Schäfer