Bekämpfung von Stabbrandbomben 1.7 Kilo

Die Bekämpfung von engl. Stabbrandbomben 1,7 kg jeder Ausführung ist (durch Oberspritzen mit Wasser oder Abdecken mit Sand) wie bisher ohne Verzug, jedoch grundsätzlich aus der Deckung heraus, d. h. hinter Mauern, Pfeilern, Schornsteinen, Maschinen und dgl. vorzunehmen, weil durch die heftige Detonation des Sprengkopfes die Stahlsplitter auch Holz und Eisenschutzschilde sowie Sandsäcke durchschlagen. Die Bekämpfung aus einer geeigneten Deckung heraus ist in den meisten Fällen möglich, zumal der Löschstrahl der Luftschutzhandspritze mindestens 7 m Reichweite hat.

Stabbrandbombe Link zum durchsuchbaren PDF