Personalakten der Wehrmachtsoffiziere

Ich habe heute Morgen im Nationalarchiv Washington in den USA die folgende Mikrofilm-Rolle digital bestellt: A3356E: 784

Eine Mikrofilmrolle enthält im Regelfall rund 1500 Seiten Material, es können auch mehr oder weniger Seiten enthalten sein. In diesem Fall handelt es sich um die Personalakten von Offizieren der Wehrmacht im Namensbereich von Schwenger bis Schwering. Die Rolle wird durch das Nationalarchiv digitalisiert und jede Seite als Bild-Datei zur Verfügung gestellt. Zwei Beispiele sind am Ende dieses Beitrages angefügt – hierzu habe ich die erste Akte wahllos, und die zweite bewusst ausgewählt. 
 
Durch erbeutetes Material aus den letzten Kriegswochen ist das Nationalarchiv in Washington in den Besitz der Personalakten des Heerespersonalamtes gelangt. Diese Dokumente wurden, bevor sie später an das Deutsche Bundesarchiv / Militärarchiv zurückgegeben wurden, alle auf Mikrofilm archiviert. Insgesamt umfasst die Sammlung des Nationalarchives in Washington auf zusammen 1872 Mikrofilmen die gesamten Bestände der Personalakten der deutschen Heeresoffiziere, wie sie während des Zweiten Weltkriegs durch das Heerespersonalamt in Berlin angelegt und fortgeführt wurden. Darin sind auch die Akten von den Personen enthalten, die aus anderen Waffengattungen zum Heer übergewechselt sind.
 
Jede Personalakte variiert im Umfang, meistens ist ein Foto enthalten, persönliche Daten, Einheitenzugehörigkeit, Beförderungen und oft umfassende militärische Werdegänge, Verleihungsvorschläge zu Auszeichnungen, verliehene Auszeichnungen, unter Umständen sind handschriftliche Lebensläufe und vieles mehr enthalten.
 
Leider haben einige der alten Mikrofilm-Rollen im Laufe der Zeit unter chemischen Einflüssen gelitten und so kann die Qualität auch schon einmal schlechter bis unleserlich ausfallen, was dann meist auf das Rollenende zutrifft.
 
Falls sich jemand an der Bestellung beteiligen möchte, so würde ich mich über eine Nachricht freuen. Der Rollenpreis beträgt 125 Dollar, ich übernehme den Großteil, weiter reduzieren sich die Kosten dann natürlich durch anteilige Mitbesteller.
 
Da Corona ein weltweites Problem darstellt, ist die Anfertigung der Digitalisierung z.Zt. nicht einschätzbar, aber ich würde einfach mal ein Zeitfenster von rund 3-4 Monaten einplanen.
 
Sobald die Rolle bei mir eintrifft, erfolgt die Verteilung via Wetrans (Emailversender für große Dateien), und die Zahlung eures Anteils in Höhe von (derzeit) rund 10 – 12 Euro wird dann fällig.



Personalakte des Oberleutnant Hermann Aaltuiker




Personalakte des am 15. April 1945 in Wermelskirchen gefallenen
Leutnant Kurt Aderhold

zuletzt Kompanieführer im Feld-Ersatz-Bataillon 162 der 62. Volksgrenadier Division

 

 

 

 

Ralf Anton Schäfer