Ghostfoto

Ghostbilder

 

Ein Geisterfoto…Hier geht es nicht um Übernatürliches oder um Esoterisches!

Geisterbilder entstehen, wenn Fotos aus der Vergangenheit auf Bilder der Jetztzeit treffen, wenn also ein altes Bild aus vergangenen Tagen durch Computermanipulation über eine aktuelle Fotografie gelegt wird. So entsteht der Eindruck, dass die Geister der Vergangenheit in unsere Zeit gereist sind und uns ein Nacherleben der Szenerie von vor vielen Jahren vor die Augen führen kann.

In den vergangenen Jahren unserer Recherchen haben wir eine ganze Reihe Fotografien zu den letzten Kriegstagen aus der Region erhalten. Um Ihnen durch eine Art Zeitsprung zu ermöglichen, einen Blick in die Vergangenheit zu werfen, werden wir in den nächsten Wochen verschiedene der Fotografien mit aktuellen Bildern abgleichen und eigene „Ghosts of the Past“ zaubern. Diese „Geister der Vergangenheit“ stellen wir Ihnen auf diesen Seiten vor.

Falls Sie Abzüge dieser Geisterbilder erwerben möchten, dann sprechen Sie uns gerne an.

Wissen_Ghost_2

Noch während sich in der Brückhöfe bei Wissen heftige Gefechte abspielten, waren in der Nacht zum 6. April 1945 Pioniere der 78. US Infantry Division durch die Sieg geschwommen, um Taue zu verankern, an denen zunächst ein Infanteriesteg befestigt war, über den die Infanteristen des 309. US Infantry Regimentes ihren Angriff über die Sieg vorantrugen. Dieser Infanteriesteg wurde dann ab dem 7. April 1945 durch die Baker-Kompanie des Pionierbataillons zu einer zweigleisigen Pontonbrücke erweitert, die sogar Fahrzeuge bis 40 Tonnen tragen konnte. Gleich am Ende der Pionierbrücke steht noch heute das Alte Zollhaus in der Brückhöfe.

Ralf Anton Schäfer

Ralf Anton Schäfer

Hallo,
ich bin als Gründer für diese Seiten verantwortlich.
In den Jahren meiner Recherchen habe ich umfangreich Materialien zusammengetragen zu den Infanteriekämpfen der Endphase im Zweiten Weltkrieg. Der Archivbestand umfasst viele Tausend Seiten und deckt im Groß den Westen für die Zeit von der Landung der Alliierten in der Normandie bis zu den letzten Kämpfen um den Ruhrkessel.
Ralf Anton Schäfer

Letzte Artikel von Ralf Anton Schäfer (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.