Mikrofilme mit Gefechtsberichten aus den USA

Sammelbestellung der folgenden drei Mikrofilme:

9. US Bombardment Division

Rolle 1: enthält 29 Berichte aus der Zeit vom 14. Februar bis 31. März 1945. Die Rolle umfasst mehr als 1600 Seiten Material. Ein Bericht mindestens wird die Kreisstadt Altenkirchen betreffen, darüber hinaus werden Reports zu folgenden Ortschaften enthalten sein:

Ahus
Altenkirchen/WW
Arnsberg
Bad Munster
Biskirchen
Borken und Umland
Coesfeld
Diverse Kreuzungen, Depot und Eisenbahnknotenpunkte
Dülmen
Haiger
Haltern
Heimerzheim
Kreuztal/Sieg
Mayen
Mechernich
Neunkirchen/Seelscheid und verteidigtes Umland
Niederschelden
Pulheim
Rheine & Umgebung
Sachsenhausen
Sinnersdorf
Sinzig
Unna / Munitionslager und Umgebung
Vreden
Xanten/ Truppenkonzentrationen

Rolle 2 umfasst 49 Berichte für den Zeitraum vom 21. bis 31. März 1945. Der Mikrofilm beinhaltet rund 2000 Seiten Material! Darunter sind fünf Berichte enthalten, die nichts mit der 9. Bombardement Division zu tun haben. In diesem Material finden sich mehrfach Angriffsberichte zu den Flügen gegen Städte wie Altenkirchen und Limburg, gefolgt von Berichterstattungen der Luftangriffe gegen Weyerbusch, Dierdorf, Flammersfeld, usw.

Die dritte Mikrofilmrolle enthält Material zur 366. Fighter Group

Die 366. Fighter Group war neben anderen Truppenteilen dabei, den Brückenkopf von Remagen abzusichern. Der Mikrofilm enthält dementsprechend Material zu den Begebenheiten. Hier sind Missionsreports und Operationszusammenfassungen zu finden, darunter sind enthalten:

Landkarten,  Luftbildaufnahmen, Tabellen, Diagramme,
Berichte aus der Zeit vom 14. März 1944 bis Juni 1945 auf rund 2500!!! Seiten!!!

Heute kam der Postbote:

Gute Nachrichten, aber auch schlechte… Das lange warten hat ein Ende, die Mikrofilme sind heute mit der Post aus USA eingetroffen!!! Ich habe mir in dem Chaos aller Filme bereits mal ein paar Seiten durchgelesen! WAHNSINN! Auf Dierdorf, Altenkirchen, Weyerbusch und viele andere bekannte Orte bin ich dabei auch gestoßen!!! Eine Wahnsinnsmenge an Material… 🙂 Alles zusammen umfasst knapp 10.000 Seiten Material!!! Zudem wurden zwei weitere Filmrollen geliefert, die ich in den nächsten Tagen noch näher beschreiben muss.

Ich lade derzeit die Filme auf meinen Server hoch, durch die große Datenmenge wird dies aber noch die Nacht in Anspruch nehmen. Ab Morgen werde ich die zugehörigen Links an die Sammelbesteller verteilen.


Wer selbst die Mikrofilme erwerben möchte, kann dies gerne tun. Jede Filmrolle besteht aus mehreren Tausend Seiten Material und ist zu einem Sammelbesteller-Preis von 17,50 Euro erhältlich. 


REEL B0329_Seite_1012_neu

Abbildung oben: Ein Auszug aus den Gefechtsberichten vom 25. März 1945, die amerikanische Luftwaffe hatte den Ausbruch der 1. US Armee aus dem Brückenkopf von Remagen unterstützt und flog pausenlos Angriffe gegen die vor der Front liegenden deutschen Verbände. “Der 13. Angriff: Die Maschinen starteten um 11.12 Uhr, acht Maschinen nahmen an diesem Angriff teil. Geführte wurden die acht “P47 Thunderbolts” durch First Lieutenant Roland W. Riddell. Sechs der Flugzeuge waren mit jeweils zwei Mehrzweckbomben zu 500 Lbs bewaffnet, die beiden anderen Jäger trugen jeweils zwei Brandbomben mit einem Fassungsvermögen von knapp 275 Litern Brandflüssigkeit. Die Maschinen waren von 11.30 bis 12.50 Uhr über dem Zielgebiet und wurden auf Anforderung des Beobachters “Prizebook One” eingewiesen. Alle Bomben wurden auf fünfzehn deutsche Panzer abgeworfen, welche im Bereich südöstlich Eitorf bei (Koordinaten) Sterzenbach unterwegs waren. Hierbei wurden vier Panzer zerstört und drei beschädigt. Auf der (Koordinaten) L276 (nördlich Weyerbusch) wurden drei Lastkraftwagen durch Tiefflieger angegriffen und zerstört. Bei (Koordinaten) Sterzenbach wurde durch leichte Flak akkurates und intensives Feuer geleistet, wodurch ein P47-Flugzeug durch das Flak-Feuer getroffen wurde und hinter den eigenen Linien bei Seifen (bei Asbach) abstürzte. Gut platziertes, aber nicht zu schweres Flak-Feuer kam aus der Umgebung von Koordinaten (Neunkirchen), überall aus dem Staatsforst Siebengebirge wurde beachtliches Flak-Feuer geleistet. Feindliche LKW und Panzer wurden im Wald entdeckt. Ein Flugzeug durch Flak beschädigt. Der Bahnhof bei Weyerbusch wurde durch Tiefflieger angegriffen. Der Pilot einer Maschine berichtete, dass er durch Flak getroffen wurde, während er sich in 4500 Fuß Höhe befand und in nordwestliche Richtung flog, der Pilot und die Maschine werden vermisst. Die Wolkendecke lag oberhalb 10.000 Fuß. Die Maschinen landeten um 13.02 Uhr. Die Koordinaten wurden anhand der vorliegenden original Landkarten umgelegt.


Beispiele: Gefechtsberichte, 15. März 1945

Beispiele: Gefechtsberichte, 15. März 1945

Beispiele: Gefechtsberichte, 15. März 1945

Beispiele: Gefechtsberichte, 15. März 1945

Beispiele: Gefechtsberichte, 15. März 1945

Beispiele: Gefechtsberichte, 15. März 1945

Ralf Anton Schäfer

Ralf Anton Schäfer

Hallo,
ich bin als Gründer für diese Seiten verantwortlich.
In den Jahren meiner Recherchen habe ich umfangreich Materialien zusammengetragen zu den Infanteriekämpfen der Endphase im Zweiten Weltkrieg. Der Archivbestand umfasst viele Tausend Seiten und deckt im Groß den Westen für die Zeit von der Landung der Alliierten in der Normandie bis zu den letzten Kämpfen um den Ruhrkessel.
Ralf Anton Schäfer

Letzte Artikel von Ralf Anton Schäfer (Alle anzeigen)