Prolog

Prolog

Nachdem die Amerikaner aus dem Brückenkopf Remagen ausgebrochen waren, schlossen sie die Heeresgruppe B im Ruhrgebiet ein. Das waren die Reste von 21 Divisionen die von Hitler auf Widerstand bis zum letzten verpflichtet wurden. Am 1. April waren diese Truppen noch etwa 430.000 Mann stark. Unter der Führung des Generalfeldmarschalls Walter Model sollte die Rüstungsschmiede mit allen Mitteln gehalten werden.

Unter dem Druck der Alliierten schmolz der Ruhrkessel immer mehr zusammen. Am

14. April war es den Verbänden der 1. und 9. US-Armee gelungen, den Kessel aufzuspalten; die letzten Teile ergaben sich am 18. April.

Die deutsche 15. Armee, die 5. Panzerarmee sowie die Reste von 19 Divisionen; darunter drei Panzer Divisionen, eine Panzergrenadier- und drei Fallschirmjäger Divisionen, insgesamt 325.000 Mann, darunter 30 Generäle, wurden von den Amerikanern Gefangen genommen. Damit war die Waffenschmiede des Reiches fest in alliierter Hand. Die Masse des Materials, welches in alliierte Hände fiel, konnte nur geschätzt werden.

Zurück

close
 

Dieser Newsletter wird versendet, sobald neue Seiteninhalte erstellt werden. Für diesen Zweck werden Ihre Kontaktdaten gespeichert. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, sich aus dem Newsletter-Versand abzumelden.