Größter Bombenfund in Augsburg seit Ende des Zweiten Weltkrieges

Zwischen dem 17. August 1940  und dem Kriegsende 1945 wurde Augsburg mehrfach durch britische und amerikanische Luftangriffe heimgesucht. Während bei dem ersten Angriff im Sommer 1940 lediglich sechs Sprengbomben niedergingen, sollte die Stadt im Frühjahr 1944 bei einem Großangriff, der als Flächenbombardement auf Augsburg herabregnete, in einem Flammenmeer untergehen. Die Nacht vom 25. zum 26. Februar weiterlesen…

Kampfmittel und die Räumdienststellen

Kampfmittel- und Kampfmittelräumdienst Unter Kampfmitteln versteht man sämtliche zur Kriegsführung bestimmte Munition, insbesondere Bomben, Granaten oder sonstige Munition. Dabei muss es sich nicht zwangsläufig um Explosivmunition handeln, sondern fällt auch Munition unter diese Klassifizierung, die Kampf-, Nebel-, Brand-, Reiz- oder Rauchstoffe bzw. Licht und Blitzsätze enthalten. Falls Sie Gegenstände finden, bei denen es sich um Kampfmittel handeln könnte, weiterlesen…

Panzergranate im Wald bei Birnbach

Im Wald bei Birnbach /Westerwald wurde der Blindgänger einer 90mm Panzergranate durch den KMRD Koblenz geborgen. Das Geschoss stammt vom amerikanischen M36 Panzerjäger der 3. US Panzerdivision, die in dem Bereich in Gefechten mit Resten der 11. Panzerdivision stand. Das der Blindgänger einem der eher seltenen M26-Pershings zuzurechnen ist, dürfte wohl recht unwahrscheinlich sein, da weiterlesen…

Tellermine 42

Tellermine 42 zurückgelassen   Nachdem ein Spaziergänger aus Eitorf bei der Polizeiinspektion Altenkirchen gemeldet hatte, dass er ein merkwürdiges Metallteil gefunden hatte, mussten am 01. August 2014 die Mitarbeiter des Kampfmittelräumdienstes Koblenz zu einem Einsatz in die Wälder bei Weyerbusch ausrücken. Der runde Metallkörper wurde durch den Kampfmittelräumdienst als eine deutsche Tellermine 42 aus dem weiterlesen…

Stabbrandbomben – Abwurfmunition des 2. Weltkrieges – Teil II

Stabbrandbomben – Teil II und Schluss In Teil I haben wir uns mit dem Verwendungszweck und dem Einsatz der Stabbrandbomben befasst. In diesem Teil werden wir nun die verschiedenen Typen der Brandbomben kennenlernen und Details über die Sicherung, Zündung und das Abbrandverhalten erfahren. Merkmale der Ausführungen MK I bis MK III INC 4 LB MK I weiterlesen…

Stabbrandbomben – Abwurfmunition des 2. Weltkrieges – Teil I

Stabbrandbomben – Teil 1 Während Sprengbomben in mehr oder minder kleinen Teppichen abgeworfen wurden, wurden Brandbomben während des Zweiten Weltkriegs in größten Mengen über ganz Deutschland im flächendeckenden Einsatz abgeworfen. Nach einem Luftangriff waren Ortschaften verwüstet und Blindgänger von Stabbrandbomben fanden sich in großen Mengen. Sie hatten die Dächer durchschlagen, blieben auf Dachstühlen liegen, in weiterlesen…

Kampfmittel und deren Beseitigung

Die Einsätze des Kampfmittelräumdienstes werden auch heute, beinahe 70 Jahre nach Kriegsende, nicht weniger. Noch immer tauchen Kampfmittel aus dem letzten Krieg fast alltäglich auf. Sei es bei Bau- oder Gärtnerarbeiten, durch Zufall von Spaziergängern oder auch gezielt durch Sondengänger. Die während des Zweiten Weltkrieg zurückgebliebenen Kampfmittel sind auch heute noch vorhanden und haben natürlich weiterlesen…

Stippvisite bei Altenkirchen

Am 5. Juni 2014 rückten die Mitarbeiter des Kampfmittelräumdienst Koblenz zu einer Ortsbegehung in der Nähe von Altenkirchen an. Dort waren am Vortag zwei Gewehrgranaten und eine Mörsergranate entdeckt worden. Das Team erschien pünktlich unter der Führung des Truppleiters am vereinbarten Treffpunkt. Gemeinsam fuhren wir daraufhin zu der Örtlichkeit, an der die Kampfmittel aufgefunden worden waren. Über den weiterlesen…