Gedenkkreuz für deutschen Piloten…..

Hallo zusammen, am 23.12.1944 stürzt Oblt. Klaus Meinert von der 2./ JG 27 im Bereich von Erdesbach / Kreis Kusel mit seiner Me109 tödlich ab. Die Maschine schlägt in einem Wald unweit von Erdesbach auf und wird völlig zerstört…. Die sterblichen Überreste des Piloten wurden als „unbekannter“ auf dem Friedhof-Kaiserslautern beigesetzt. Später erfolgte die Umbettung weiterlesen…

Volkssturm Altenkirchen

Auch der Altenkirchener Volkssturm musste kurz vor Kriegsende noch blutige Verluste hinnehmen. Während sich an den meisten Orten die Angehörigen der in letzter Stunde zusammengekratzten Jungs und alten Männer buchstäblich um „fünf vor zwölf“ noch absetzen konnten, wurden Teile des Altenkirchener Volkssturmbataillons noch in den Strudel der Kämpfe hereingerissen. Leider gibt es hierzu nur wenige weiterlesen…

Volkssturm, nichts weiter als Kanonenfutter

Bis zum Kriegsende wurden in ganz Deutschland rund 700 Volkssturm-Bataillone aufgestellt Im Herbst 1944 waren in Deutschland rund fünf Millionen Männer der Jahrgänge 1895 bis 1925 noch immer „uk-gestellt“. Uk-gestellt bedeutete, dass diese Männer innerhalb der Heimat unabkömmlich für den Kriegseinsatz waren. Das waren mehr UK-Gestellungen, als die Wehrmacht im Herbst 1944 Soldaten im Feldheer zur Verfügung weiterlesen…

Erkennungsmarken

Erkennungsmarken An einem alten Feldweg, gelegen im tiefen Bergischen Land, fand ich bereits vor einiger Zeit diese Erkennungsmarken. Verteilt auf ca. 3m² kamen insgesamt 16 Stück zum Vorschein, die zum Teil in 3er Paketen aneinander klebten. Hierdurch war also klar, dass die Marken zusammen weggeschmissen wurde. Es handelt sich um Marken, die an eine Fallschirmtruppe ausgegeben worden weiterlesen…

Panzergranate im Wald bei Birnbach

Im Wald bei Birnbach /Westerwald wurde der Blindgänger einer 90mm Panzergranate durch den KMRD Koblenz geborgen. Das Geschoss stammt vom amerikanischen M36 Panzerjäger der 3. US Panzerdivision, die in dem Bereich in Gefechten mit Resten der 11. Panzerdivision stand. Das der Blindgänger einem der eher seltenen M26-Pershings zuzurechnen ist, dürfte wohl recht unwahrscheinlich sein, da weiterlesen…

Lancaster-Absturzstelle lokalisiert….

Hallo zusammen, durch einen Hinweis aus dem „Ruhrpott“ konnten wir nach vorheriger Kurzrecherche die Absturzstelle einer englischen Short Stirling ( viermotoriger Bomber ) lokalisieren. Das passt auch mit englischen Verlustangaben überein. Vor Ort konnte ein großes Streufeld von Teilen des Absturzes festgestellt werden. Neben Duralblechen aller Art, teils mit Baugruppennummern, kam noch eine Navigations-Kalibrierscheibe mit REF-Nummer ans weiterlesen…

Halifax N 6020 von Kötterichen / Eifel

Zum Absturz der Halifax N 6020 von Kötterichen / Eifel Hallo zusammen, die Arbeitsgemeinschaft-Vermisstenforschung um Uwe Benkel hat auch zu diesem Bomber-Absturz im 2. Weltkrieg zur Klärung beigetragen. Bei einem Treffen der AG und Familienangehörigen der damaligen Bomberbesatzung in Kötterichen wurde die Absturzstelle besucht mit anschließender Kranzniederlegung auf dem Friedhof in Uersfeld. Der Zeitungsartikel im Anhang weiterlesen…

Alles neue bringt der Mai?

„Alles neue bringt der Mai“ sagt ein Sprichwort. Dieses Mal ist es nicht der Mai, sondern der Oktober. Aus verschiedenen Gründen haben wir unser Forum abgeschaltet, die Gründe hierzu sind hinlänglich bekannt und müssen nicht noch einmal erläutert werden. Weil sich jedoch einige hochqualifizierte Leute zusammengefunden haben und wir dass Fachwissen nebst Kompetenzen nicht wieder weiterlesen…

Ghostfoto

Ghostbilder   Ein Geisterfoto…Hier geht es nicht um Übernatürliches oder um Esoterisches! Geisterbilder entstehen, wenn Fotos aus der Vergangenheit auf Bilder der Jetztzeit treffen, wenn also ein altes Bild aus vergangenen Tagen durch Computermanipulation über eine aktuelle Fotografie gelegt wird. So entsteht der Eindruck, dass die Geister der Vergangenheit in unsere Zeit gereist sind und weiterlesen…

Schicksal eines in Wissen gefallenen Soldaten

Nach beinahe 70 Jahren ein Gefallenenschicksal geklärt   Gestern hatte ich für rund 1 1/2 Stunden Besuch aus Wissen erhalten. Mir wurde ein Nachlassbrief, ein Sterbebild und zwei Grabfotos zu einem Gefallenenschicksal der letzten Kriegstage vorbeigebracht. Hierdurch konnte ein Gefallenenschicksal geklärt werden – leider sind diese Details so nicht in unserem Buch zu finden. Das weiterlesen…

Marinesoldaten im Erdkampf

Marinesoldaten im Erdkampf Warum kämpfen deutsche Marinesoldaten im Brückenopf von Remagen? 1945 waren viele der im Erdkampf eingesetzte Soldaten Angehörige der Luftwaffe oder auch Marine. Darauf haben wir in unserem Buchtitel „Das Kriegsende in der Heimat“ hingewiesen und auch die Kämpfe der Kampfgruppe Dänemark geschildert, in deren Reihen sehr viele Marinesoldaten gemeinsam mit Luftwaffe und Volksstürmern weiterlesen…

Kriegsende für Neitersen im März 1945

Am 26. März 1945 stand bei Neitersen eine Kampfgruppe der 9. Panzerdivision. Sie war drei Tage zuvor von Kircheib über Fiersbach, Ersfeld nach Walterschen gekommen, wo sie im Wald südlich davon die Fahrzeuge instand setzte. Unter amerikanischen Druck verlegte die Gruppe weiter nach Schürdt. Ihr Führer war Leutnant Ludwg Bauer, der die nachfolgenden Ereignisse festgehalten weiterlesen…

Südlich der Sieg – Mit offenen Augen durch die Natur

Südlich der Sieg Wandert man mit offenen Augen durch die hiesigen Wälder, dann gibt es auch noch einige Narben der letzten Kriegstage zu sehen. Bombentrichter zum Beispiel bleiben für lange hin ein sichtbarer Beweis für diese Ereignisse. Die beiden hier gezeigten Bilder wurden zwischen Betzdorf und Siegen im Bereich südlich der Sieg aufgenommen. Sie zeigen weiterlesen…

Stabbrandbomben – Abwurfmunition des 2. Weltkrieges – Teil II

Stabbrandbomben – Teil II und Schluss In Teil I haben wir uns mit dem Verwendungszweck und dem Einsatz der Stabbrandbomben befasst. In diesem Teil werden wir nun die verschiedenen Typen der Brandbomben kennenlernen und Details über die Sicherung, Zündung und das Abbrandverhalten erfahren. Merkmale der Ausführungen MK I bis MK III INC 4 LB MK I weiterlesen…

Stabbrandbomben – Abwurfmunition des 2. Weltkrieges – Teil I

Stabbrandbomben – Teil 1 Während Sprengbomben in mehr oder minder kleinen Teppichen abgeworfen wurden, wurden Brandbomben während des Zweiten Weltkriegs in größten Mengen über ganz Deutschland im flächendeckenden Einsatz abgeworfen. Nach einem Luftangriff waren Ortschaften verwüstet und Blindgänger von Stabbrandbomben fanden sich in großen Mengen. Sie hatten die Dächer durchschlagen, blieben auf Dachstühlen liegen, in weiterlesen…